Bei Krögelstein

Tour 10: Sanspareil (22.11.2009)

Rundkurs mit unfreiwilligem Umweg über Hollfeld

ca. 22,0 km, ca. 6:00 Stunden, ca. 200 Höhenmeter

Bei der Geburtstagsfeier beim Uwe letzte Woche haben wir einige Bilder von Sanspareil gesehen und auch gleich beschlossen, hier die nächste Wanderung zu machen. Um 10:00 Uhr waren wir dann vor Ort und sind zunächst knapp eine Stunde durch den Felsengarten gestreift. Dann machten wir uns auf den Weg Richtung Zedersitz und Krögelstein. Der Weg war sehr schön zu laufen und ohne große Steigungen. Kurz vor Krögelstein machten wir in der nähe eines Kletterfelsens Rast auf einer Bank. Gestärkt ging es dann weiter. Wir sind jedoch nicht direkt durch den Ort gegangen, sondern den Weg Richtung Kirche und Sportplatz. Hier hatten wir wieder eine wunderschöne Aussicht auf den Ort. Von hier oben hatten wir auch bereits Blickkontakt mit unseren Ausgangs- und Zielort, Sanspareil.

Bei Sanspareil

Bei Sanspareil

Aber dann passierte uns das Mißgeschick. Das Navi hatte ich nur für den Notfall dabei und im Rucksack deponiert. Orientiert haben wir uns nach der Wanderkarte und der örtlichen Ausschilderung. Der Weg nach Wonsees wäre auch gar nicht schwer zu finden gewesen. Aber an der Weggabelung am Ende von Krögelstein sind wir den ausgeschilderten Weg den Kaiserbachgraben entlang weiter gegangen. Bei einem genaueren Blick auf die Karte hätte ich den Fehler bemerken müssen, aber so war ich überzeugt, dass wir auf dem Weg nach Wonsees waren. Da auf den Wanderwegen auch keine Ortsschilder stehen, dachten wir gar ncht daran, dass der nächste Ort nicht Wonsees sein sollte, aber es war leider Kainach. Auch hier wieder der Blick auf die Karte, in welche Richtung es weitergeht und so ungefähr dachte ich, stimmt ja die Richtung. So sind wir aber leider weiter Richtung Hollfeld gewandert ohne es zu ahnen. Erst beim Blick auf die Uhr wunderte ich mich dann wirklich, warum wir nicht längst am Ziel sind. Die Ursula hat dann darauf bestanden, dass wir an der nächsten Bank kurz anhalten. Hier hat mir dann der Blick auf’s Navi sofort gezeigt, dass wir schon einen Kilometer vor Hollfeld waren. Das war natürlich ein Schock, weil wir sahen, wie lange der Rückweg noch ist. Aber es half alles nichts. Nach einer kurzen Pause sind wir dann auf die letzte Etappe wieder zurück gegangen. Bei der Ankunft in Sanspareil war die Sonne gerade am untergehen und ich konnte noch schnell zwei Fotos machen, bevor auch meine Speicherkarte endgültig voll war. Statt der geplanten 12 km waren es am Ende dann 22 km. Wir beide waren am Abend auch entsprechend geschafft, aber am nächsten Tag war es wieder o.K.

Der Rundkurs von und bis Sanspareil über Google Maps.

Der Rundkurs von und bis Sanspareil über Goggle Earth.

Der Rundkurs von und bis Sanspareil als gpx-Datei zum Herunterladen für’s Navi (getestet mit MagicMaps).